Uschi Marty / Lektorat

Zoom
Beruf: Radakteurin, Lektorat

Hobbys: Lesen und Schreiben, Reiten, Nordic Walken, Bergwandern

Lieblingsberg: mein 'Hausberg', das Hörnli im Zürcher Oberland

Schönstes Bergerlebnis: Piz Muot oberhalb Bergün

Piz Muot oberhalb Bergün
In der 12. Schwangerschaftswoche hatte ich das werdende Leben verloren. Nach dem kurzen Spitalaufenthalt war ich nun in körperlich wie auch psychisch angeschlagener Verfassung mit meinem Mann für einige Tage im geliebten Maiensäss mit Ausblick zu Albula und Julier. In freier Natur, mit Sicht in die Bergwelt die traurigen Gedanken loswerden, könnte das möglich sein?

Wir stiegen von Preda aus steil bergan in der Mittagshitze. Ich fühlte mich an etlichen Grenzen, fragte mich, was um alles in der Welt ich mir da antue, bis zum Moment, wo mein Fuss stockte. Ein Edelweiss, am steinigen Bergpfad, direkt vor meinen Füssen. Ganz sanft in seinen Farben und unbeschreiblich schön leuchtete es mir entgegen. Das erste Edelweiss, dem ich in der Bergwelt begegnete, und im Aufblicken entdeckte ich noch viele mehr. Das steile Couloir war voll heller Blütensterne, für eine kurze Zeit in ihrer samtenen Schönheit erstrahlend … Es war heilender und sofort wirkender Balsam für meine Seele, die Freude war wieder da. Die Anstrengung hatte sich so sehr gelohnt, das Überwinden der Grenzen fand unbeschreibliche Erfüllung. Die Erinnerung an diesen Tag ist eine der kostbarsten. Ich kann mich in Gedanken sofort wiederfinden, hoch oben auf dem Piz Muot, meinem himmlischen Vater nah, von ihm beschenkt und getröstet.

Lieblingspsalmen

Psalm 104 - Du, der in Licht sich hüllt wie in ein Gewand, der die Himmel ausspannt gleich einer Zeltdecke, der seine Obergemächer errichtet in den Wassern, der Wolken macht zu seinem Wagen, der einher zieht auf den Flügeln des Windes.

Psalm 40 - Er zog mich aus Schmutz und Schlamm und stellte meine Füsse auf festen Fels, damit ich sicher stehen kann.

Psalm 121 - Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.