News

7. Mai 2010: Verstärkung im Vorstand

Heute konnte in Ausserberg an der ordentlichen Jahresversammlung der Interessengemeinschaft sowohl Damaris Ramseier als auch Köbi Julen im Vorstand begrüsst werden. Köbi wurde auch in seiner Funktion als Co- Projektleiter des Filmprojekts "Treffpunkt Gipfelkreuz" neu in den Vorstand geholt. Der Vorstand konnte erfreut zur Kenntnis nehmen, dass der Walliser Rotten-Verlag unsere Film DVD offiziell im Wallis verbreiten wird. Für den Vertrieb ausserhalb des Wallis sind wir, wie bei der Bergbibel, eine Zusammenarbeit mit dem Brunnen Verlag eingegangen. Im Weiteren wurde die Planung der zweiten Auflage der Bergbibel definitiv an die Hand genommen und sollte zeitgleich mit der Filmpremiere in Zermatt vorliegen.

September 2009: Wechsel im Vorstand

"Fränzi Brunner möchte sich anderweitig mehr engagieren und verlässt den Vorstand der Interessengemeinschaft Bergbibel. Nach einer intensiven Zeit der Entstehung und Verbreitung der ersten Auflage gebührt ihr ein grosser Dank für die geleisteten Dienste. Ihr Platz im Vorstand als Aktuarin konnte in der Person von Damaris Ramseier wieder besetzt werden. Damaris weilt im Moment in Neuseeland und wird ab Februar wieder mithelfen, die anfallenden Entscheide zu treffen. Sie stellt sich auf unserer Homepage unter Filmprojekt/ Mitarbeiter näher vor. "

1. September 2009: Projekt Bergfilm

"Heute wurden am walliser Weisshorn, die Dreharbeiten für den geplanten Film ausgeführt. Er hat den Arbeitstitel "IM GLANZ DER BERGE, ein Film zum Nachdenken"erhalten. Das Filmmaterial ist von hervorragender Qualität, nicht zuletzt dank dem ausserordentlich schönen Spätsommerwetter an diesem Tag und der Spezialhelikamera "cineflex", welche für die Flugaufnahmen verwendet wurde und dem Film einen dreidimensionalen Charakter verleihen. Der Film soll die Grundgedanken der Bibel beinhalten und zum Nachdenken anregen. Eine Bildgeschichte dazu bilden drei Seilschaften, die wir auf ihrem Weg auf den drei klassischen Graten Ost, Nord und Schali, zum Weisshorngipfel 4506m, begleitet haben. Höhepunkt des Films ist die Ankunft beim Kreuz am Gipfel mit der entsprechenden Symbolik für die menschliche Lebenstour."

12. Januar 2009: Aus dem Vorstand

"Anfang Januar tagte der dreiköpfige Vorstand seit der Erscheinung der Bergbibel zum dritten Mal. Wichtige Themen waren diesmal unter anderem die geplante Parallelauflage des deutschen Verlages Pattloch. Diese Auflage soll im Mai für den säkularen Markt in Deutschland erscheinen und mit einem etwas anderen Cover auffallen. Über eine Zweitauflage der Bergbibel für den übrigen Markt, wird anhand unserer Lagerbestände folgedessen frühestens im Herbst diskutiert. Ebenfalls ein wichtiges Thema war die Idee, die Bergbibel auch in anderen Sprachen der Bergregionen herauszugeben. Diese Entscheidung kann aber aus der Sicht des Vorstandes erst gefällt werden, wenn ein entprechendes Netzwerk vorhanden ist, im Idealfall auch einigen Berichten von Menschen aus diesen Regionen."

15. September: Bergbibel begeistert

Unter diesem Titel erschien in der letzten Woche auf jesus.ch , livenet.ch und im Berner Oberländer Sonntagsblatt ein Artikel über die Bergbibel.
Letzte Recherchen auch beim Verlag haben ergeben, dass in den ersten viereinhalb Monaten schon ca.6000 Bergbibeln unsere Lager verlassen haben! Noch ist keine Eile geboten, doch der Vorstand wird sich voraussichtlich im Oktober zu einer Bestandesaufnahme und der Beratung über das weitere Vorgehen treffen.